Logo Fahrschule Sigrist

Praktische Ausbildung

Mein Hauptziel bei der praktischen Ausbildung ist, dass du nicht nur die Prüfung so schnell als möglich bestehst, sondern dass du auch nach bestandener Prüfung das Fahrzeug in jeder Situation beherrschst und sicher ans Ziel kommst.

Mit dem Lernfahrausweis darfst du nun auch private Lernfahrten unternehmen. Deine Begleitperson muss folgende Bedingungen erfüllen: Sie muss das 23. Altersjahr vollendet haben und seit mindestens drei Jahren im Besitz eines Führerausweises der entsprechenden Kategorie sein.

Die praktische Ausbildung ist bei mir in vier Phasen gegliedert,
die unterschiedlich lange dauern können.

1. Vorschulung

Hier geht es um das kennen lernen des Fahrzeuges. Du lernst die Funktionen des Fahrzeugs kennen, wir üben das Beherrschen der verschiedenen Bedienungen und üben die Blicktechnik. Dieser Ausbildungsteil findet auf verkehrsarmen Strassen statt.

2. Grundschulung

In dieser Ausbildungsphase geht es um das Automatisieren der Fahrzeugbedienung und das du ein Gefühl für die Geschwindigkeit entwickelst. Du sollst auf der Strasse deine Spur halten können. Dieser Ausbildungsteil findet auf verkehrsarmen Strassen statt.

3. Hauptschulung

Das Erlernen des partnerschaftsbezogenen Verhaltens (welches im Verkehrskunde-Unterricht mental trainiert wird) in jedem Verkehrsraum. Dieses findet analog auf verkehrsreichen Strassen statt. Im Klartext, das kennen lernen der Partner und ihr Verhalten.

4. Perfektionsschulung (Fahrzeug, Strasse, Partner)

Selbständiges Fahren und Verhalten in Gefahrensituationen und Vervollkommnung der Ausbildung. Diese Ausbildung findet in allen Verkehrsräumen statt. Jetzt musst du selbständig fahren, nach dem Motto: Sehen - denken - fahren!

Bevor du die praktische Prüfung absolvieren kannst,
musst du einen Verkehrskunde-Kurs absolviert haben.

Nach bestandener Prüfung erhältst du den Ausweis auf Probe.
Was musst du tun, damit du ihn definitiv erhältst? Mehr Informationen hier...